Evonik Industries AG

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts stehen im Mittelpunkt unserer Strategie.

Wir konzentrieren uns auf wachstumsstarke Megatrends – vor allem Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz und Globalisierung. Im Rahmen unseres ehrgeizigen Wachstumskurses verstärken wir mit umfangreichen Investitionen das Engagement in aufstrebenden Schwellenländern - insbesondere in Asien. Bedeutende Wettbewerbsvorteile erarbeiten wir uns außerdem durch die ständige Weiterentwicklung unserer integrierten Technologieplattformen. Zu den Stärken von Evonik zählen ein ausbalanciertes Spektrum an Arbeitsgebieten, Endmärkten und regionaler Präsenz sowie die enge Zusammenarbeit mit wichtigen Kunden. Motor für künftiges Wachstum ist unsere marktorientierte Forschung & Entwicklung. Die kontinuierliche Verbesserung der Kostenposition hat ebenfalls einen hohen Stellenwert.

Die operativen Aktivitäten von Evonik gliedern sich in drei Segmente mit jeweils zwei Geschäftsbereichen, die als Unternehmer im Unternehmen agieren. In den Site Services haben wir standortübergreifend chemietypische Dienstleistungen - wie Ver- und Entsorgung, Logistik oder Anlagenmanagement - gebündelt. Die Evonik Business Services erbringen konzernweit standardisierte kaufmännische Leistungen. Das Corporate Center unterstützt den Vorstand bei der strategischen Steuerung.

Im Jahr 2011 hat Evonik im Zuge der Fokussierung auf die Spezialchemie 51 Prozent der Anteile an dem Energieunternehmen STEAG an ein deutsches Stadtwerke-Konsortium der Rhein-Ruhr-Region verkauft. Wir haben dabei verbindliche Regelungen vereinbart, im Zeitraum 2014 bis 2017 auch die restliche Beteiligung zu veräußern. Unsere Immobilienaktivitäten, von denen wir uns mittelfristig ebenfalls vollständig trennen wollen, konzentrieren sich auf die Vermietung von Wohnraum an private Haushalte in Nordrhein-Westfalen. Sie umfassen mit dem eigenen Wohnungsbestand und dem 50-prozentigen Anteil an der THS insgesamt rund 130.000 Wohneinheiten. Die Bewirtschaftung ihres Wohnungsbestands haben Evonik und THS in dem Gemeinschaftsunternehmen Vivawest Wohnen gebündelt.

Evonik erzielte 2011 mit rund 34.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von 2,8 Milliarden Euro. Überzeugender Beleg unseres globalen Geschäfts ist ein Umsatzanteil außerhalb Deutschlands von mehr als 70 Prozent. Die bereinigte EBITDA-Marge haben wir von 15,5 Prozent im Jahr 2007 auf 19,0 Prozent im Jahr 2011 deutlich gesteigert und damit unser Profitabilitätsniveau nachhaltig verbessert. Der ROCE, mit dem wir die Kapitalrentabilität messen, erhöhte sich im gleichen Zeitraum von 9,7 auf 18,7 Prozent. Evonik verdient somit eine attraktive Prämie auf die Kapitalkosten."

 

 

zurück zur Übersicht