Thüga Aktiengesellschaft

560 Städte und Gemeinden haben aus Verantwortung für den Lebensraum von rund zehn Millionen Menschen ihre 100 kommunalen Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in die Thüga-Gruppe eingebunden. Ziel ist, durch Zusammenarbeit Mehrwert für den einzelnen Lebensraum zu schaffen und kommunale Werte nachhaltig zu sichern. Insgesamt arbeiten 18.100 Mitarbeiter in der Thüga-Gruppe. Diese versorgen knapp 3,9 Millionen Kunden mit Strom, gut 2,1 Millionen Kunden mit Erdgas und 0,9 Million Kunden mit Trinkwasser. Der Umsatz des Thüga-Netzwerks lag 2013 bei 23,3 Milliarden Euro.

Die Thüga-Gruppe ist deutschlandweit das größte kommunale Netzwerk lokaler und regionaler Energieversorger. In der Thüga-Gruppe sind die Rollen klar verteilt: Die 100 Partner sorgen für die aktive Marktbearbeitung mit ihren lokalen und regionalen Marken. Thüga - Kapitalpartner der Städte und Gemeinden und in dieser Funktion Minderheitsgesellschafter bei den Partnerunternehmen - ist als Kern der Gruppe mit der unternehmerischen Entwicklung beauftragt: Gewinnung neuer Partner, Wertsicherung und -entwicklung des einzelnen Unternehmens, Koordination und Moderation von Projekten sowie Steuerung der Zusammenarbeit in der Gruppe.

Die Thüga-Gruppe beschäftigt sich derzeit auch mit der Frage, welche Rolle die kommunale Gasverteilung im Bereich der Energiespeicherung spielen kann. Zur Beantwortung dieser Frage hat die Thüga-Gruppe das Projekt "Strom zu Gas" gestartet. Das Projekt ist in drei Projektphasen unterteilt:

  • Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Umwandlung von Erneuerbarer Energie (Wind/Sonne) in Wasserstoff und dessen Einspeisung in die kommunale Gasinfrastruktur.
  • Ggf. Basic- und Detail-Engineering zur Errichtung einer Pilotanlage zur Wasserstoffeinspeisung in ein Gasverteilnetz.
  • Ggf. Bau und Betrieb der Pilotanlage.

 

 

zurück zur Übersicht