Thesenpapier Wirtschaftlichkeitsaspekte der Systemlösung Power to Gas

Das vollständige Thesenpapier zum Download:
Thesenpapier Wirtschaftlichkeitsaspekte (Stand Juni 2012).

Zusammenfassung des Thesenpapiers:
Vor allem in Zeiten mit einem Überhang der volatilen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erlaubt das Konzept Power to Gas, Strom über längere Zeiträume zu speichern und die volatile Erzeugung der Last anzugleichen.

Damit Power to Gas einen Beitrag im Energiesystem leisten kann, sind ausgereifte Technologien und Rahmenbedingungen, die einen wirtschaftlichen Betrieb erlauben, erforderlich.

Wirtschaftlichkeit:
Durch die Neuerungen im EnWG 2011 und im EEG 2012 wurden erste regulatorischen Rahmenbedingungen für Power to Gas geschaffen. Zugleich ist festzuhalten, dass derzeit noch keine Wirtschaftlichkeit für den Einsatz des Power-to-Gas-Konzepts gegeben ist. Die Einsatzcharakteristika der Elektrolyseanlagen, insbesondere die jährlichen Betriebsstunden, spielen dabei eine große Rolle für die Wirtschaftlich-keit der Systemlösung Power to Gas.

Geschäftsmodelle:
Grundsätzlich sind Produkte im Strom-, Gas-, Wärme- und Verkehrsmarkt möglich, wie beispielsweise die Bereitstellung von Systemdienstleistungen, der Einsatz als Stromspeicher und die Erzeugung und der Vertrieb von regenerativen Sekundärenergieträgern (synthetisches Erdgas oder Wasserstoff).

Empfehlungen:
Die Strategieplattform empfiehlt, die Errichtung und den Betrieb von Demonstrationsanlagen zu unterstützen und Betriebserfahrungen im realen System zu sammeln. Fundierte Systemanalysen sind durchzuführen und individuelle Geschäftsmodelle für die Realisierung des Power-to-Gas-Lösung zu konzipieren.Zugleich wird der Ansatz befürwortet, die Förderung der Entwicklung und Erprobung von Energiespeichern technologieoffen zu gestalten.