Leuchtturmprojekt: ELEKTRA - emissionsneutrales Binnenschiff mit Wasserstoff als Treibmittel

Die BEHALA und die TU Berlin prüfen durch ihr Projekt "ELEKTRA" die technische und wirtschaftliche Machbarkeit eines emissionsfreien hybrid-elektrisch angetriebenen Binnenschiffs für den Einsatz in der Region Berlin-Brandenburg und zwischen Berlin und Hamburg.

ELEKTRA besticht durch sein Alleinstellungsmerkmal in Bezug auf den Hauptantrieb und die Energieversorgung an Bord beim Frachttransport. Damit hat es eine Art Vorbildfunktion als emissionsfreies Arbeitsschiff hinsichtlich ökologischer Anforderungen innerhalb sensibler Regionen. Denn das Energiekonzept ist für die Fracht-, Personen- und Sportschifffahrt übertragbar und damit zukunftsorientiert.

Prof. Dr.-Ing.Gerd Holbach–Leiter des Projektes ELEKTRA und des Fachgebietes Entwurf und Betrieb Maritimer Systeme an der TU Berlin, beschreibt dies genauer:

"Das Besondere an der ELEKTRA ist das neue Energie-System. Die ELEKTRA ist lediglich der Träger dieses Systems. Die Binnenschifffahrt ist bislang durchgehend nicht CO2-neutral. Gerade für Ballungsräume macht das Energie-System Sinn, weil es emissionsfrei ist und Lärmschutz garantiert. Die Idee, Wasserstoff als Treibmittel zu nutzen, ist schon in den 1960er Jahren entwickelt worden. Gemeinsam mit H2 Energy bereitet Hyundai die weltweit erste Flotte von tausend Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen vor, die ab 2019 auf Schweizer Straßen rollen werden. Im Güterverkehr hingegen ist ELEKTRA ein Leuchtturm-Projekt. Man wollte zeigen: Es geht doch!"

Prof. Holbach sieht hier die Möglichkeit, in Zukunft die Binnenschifffahrt emissionsneutral zu gestalten:

"Technologisch gesehen wird man in fünf Jahren ausgereifte Lösungen präsentieren können. In 10 Jahren wird sich das auf Europas Binnenschifffahrtswegen bemerkbar machen. Die Welt wird insgesamt hybrider, als wir uns das heute vorstellen können. "

Und der Bau der ELEKTRA hat bereits begonnen: In einer für Binnenschiffe nicht immer vollzogenen Zeremonie wurde am 04.11.2019 auf der Schiffswerft Hermann Barthel GmbH in Derben (Sachsen-Anhalt) das erste Bauteil der ELEKTRA feierlich kielgelegt.

Mehr Information über das Projekt finden Sie hier. & hier: Elektra - der Film

Übersicht der Betankungskonzepte mit Wasserstoff