300 Millionen Euro extra für Wasserstoffforschung

Im Bereich der Wasserstofftechnologie fördert das BMBF technologieoffen hochinnovative Ansätze zu Produktion, Transport und Nutzung

Im Fokus stehen Elektrolyse, Methanpyrolyse, künstliche Photosynthese sowie Brennstoffzellen. Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karlickek: "Mit dem Geld werden wir vor allem Grünen Wasserstoff noch intensiver erforschen. Grüner Wasserstoff, also Wasserstoff, der durch Sonne und Wind erzeugt wird, ist der Energieträger der Zukunft. Grüner Wasserstoff ist auch der Schlüsselbaustein, um unsere Klimaziele zu erreichen. Als Transmissionsriemen bringt er Erneuerbare Energien in alle Lebensbereiche. Stahl- und Chemieindustrie, Schiffs- und Flugverkehr sowie der Wärmesektor erhalten durch ihn eine neue Möglichkeit für Klimaneutralität."
Das Bundesforschungsministerium wird durch Forschung neue strategische Wasserstoff-Partnerschaften in Europa und der Welt aufbauen.

Zur Pressemitteilung