Electrochaea mit erster Methanisierungsanlage in den USA

Wie der Branchendienst energate berichtet hat das Münchener Technologie-Unternehmen Electrochaea sein erstes Projekt in den USA umgesetzt. Gemeinsam mit US-Gasnetzbetreiber Socalgas hat Electrochaea in Colorado eine Pilotanlage für biologische Methanisierung in Betrieb genommen.

Das Münchener Technologie-Unternehmen Electrochaea hat sein erstes Projekt in den USA umgesetzt. Gemeinsam mit US-Gasnetzbetreiber Socalgas hat Electrochaea in Colorado eine Pilotanlage für biologische Methanisierung in Betrieb genommen. Die Anlage produziert mithilfe von sogenannten Archaeen aus erneuerbarem Strom grünes Gas. Die Mikroben wandeln Wasserstoff und CO2 in Methan um. Das so produzierte Biomethan soll in das Erdgasnetz von Socalgas eingespeist werden und perspektivisch das fossile Methan verdrängen. Dies soll sich auch positiv auf die Gesamtkohlenstoffbilanz des von Socalgas betriebenen Erdgasnetzes auswirken und seine Funktion als Energiespeicher unter Beweis stellen.

Weitere Anlagen in Kalifornien geplant

Das System arbeitet laut des Herstellers aktuell mit einem Wirkungsgrad von 50 bis 60 Prozent. Das heißt, für jede 10 kWh Leistung, die das Wasserelektrolyse-Modell erhält, entstehen durch die Mikroben 5 bis 6 kWh Methan. In der nächsten Phase des Projekts stehe auch die Verbesserung der Prozesseffizienz und die weitere Automatisierung des Anlagenbetriebs im Mittelpunkt, hieß es. Dies solle dann auch eine Methanisierung im großindustriellen Maßstab ermöglichen. Dies könnte wichtig für eine künftige Energieversorgung Kaliforniens sein. Denn Studien hätten ergeben, dass der Bundesstaat ohne langfristige Speicherlösungen bis 2025 voraussichtlich jedes Jahr so viel erneuerbare Energie ungenutzt "verschwendet" wie der gesamte Bezirk Los Angeles, der bevölkerungsreichste der Vereinigten Staaten, in einem Monat verbraucht. "Dieses Projekt zeigt, dass unsere bestehende Erdgasleitungsinfrastruktur überschüssige erneuerbare Energien für Zeiträume von Sekunden bis Monaten speichern kann", kommentierte Yuri Freedman, Senior Director of Business Development bei Socalgas.

Weitere Informationen finden Sie hier.