Demonstrationsanlage Falkenhagen des Innovationsprojekts STORE&GO

Als eine von drei Demonstrationsanlage des Innovationsprojekts STORE&GO in drei verschiedenen Ländern, produziert die deutsche An-lage heute bis zu 1.400 Kubikmeter synthetisches Methan (SNG) pro Tag, was etwa 14.500 kWh Energie entspricht.

Seit dem 1. März 2016 untersuchen 27 europäische Partner das Potenzial von Power-to-Gas (PtG)-Anwendungen im europäischen Energienetz als wesentlichen Schritt des Energiewandels. Ausgehend von der geplanten Reduzierung des europäischen CO2-Fußabdrucks, nimmt STORE&GO an, dass große Teile des zukünftigen Energiebedarfs durch die effizienteste, direkte Nutzung erneuerbarer Energien gedeckt wird. Die langfristige und großflächige Speicherung erfordert eine höhere Energiedichte, geringere Kosten und weniger Selbstentladung als Batteriespeicherung bereitstellt. Eine Option ist Power to Gas (H2 und CH4). PtG ermöglicht die Speicherung von Energie durch die Produktion von synthetischem Erdgas (SNG). Die Erzeugung von Gas aus erneuerbarer elektrischer Energie mit Hilfe der PtG-Prozesse ist bei weitem der vielversprechendste Weg zur Speicherung großer Energiemengen. Sie verringert auch den Bedarf und die Kosten für den Ausbau des Stromnetzes, da Wasserstoff oder synthetisches Erdgas im bestehenden Gasnetz leicht transportiert werden können. Gefördert im Rahmen von Horizon 2020 betreibt STORE&GO derzeit drei Pilotanlagen mit verschiedenen innovativen Power-to-Gas-Technologien: in Falkenhagen (Deutschland); in Solothurn (Schweiz); und in Troia (Italien). Das projekt wird nicht nur durch die multinationale, sondern auch durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit genährt, die erforderlich ist, um den Bedarf an einer großen Vielfalt an Fachwissen zu decken.

Projektumfang

Es sollen die Stärken von PtG analysiert werden, um präzise Empfehlungen geben zu können, wie und wo die Technologie eingeführt werden kann. Politiker und Investoren sollen so dazu konsultiert werden, wie, wann und wo sie diese Technologie einsetzen können, um einen Business Case zu generieren, die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und die Umwelt zu schützen. Aus diesem Grund umfasst das STORE&GO-Konsortium große Industrieunternehmen, innovative Kleinunternehmen und Forschungsinstitute, die sich gemeinsam auf Reaktorkonzepte, Stromnetze, technisch-wirtschaftliche Studien, Geschäftsentwicklung und rechtliche Aspekte konzentrieren. Die große Vielfalt der Partner liefert die für ein solches Vorhaben erforderliche Erfahrung und das Wissen und stellt sicher, dass die Aktivitäten von STORE&GO zu realen Veränderungen führen. Die Forscher arbeiten daran, die Technologie zu verbessern, Geschäftsmodelle zu finden und den rechtlichen Rahmen für diese neue Technologie zu definieren.

Die Technologie

Alle drei Demonstrationsanlagen beinhalten neue Methanisierungstechnologien. Die PtG-Anlagen sind in die bestehenden Strom-, Wärme- und Gasnetze integriert. Dies ermöglicht den Forschern, das erneuerbare Methan ohne Einschränkungen klimaneutral in das bestehende Erdgasnetz einzuspeisen.

So auch die Demonstrationsanlage in Falkenhagen. Die neue Methanisierungsanlage, die zu den zwei 1 MW Elektrolyseuren hinzugebaut wurde, besteht aus zwei verschiedene Prototyp-Katalysatorreaktoren für die Methanisierung. Es werden bis zu 57 Nm³/h SNG (Volumenstrom von synthetischem Erdgas) erzeugt - eine Leistung, die ca. 600 kWh pro Stunde entspricht. Darüber hinaus wird die bei der Umwandlung entstehende Wärme an nahe gelegene Industrie geliefert.

In der folgenden Tabelle sind die wesentlichen Daten zum Projekt zusammengestellt:

Projektname

STORE&GO Demonstrationsanlage Falkenhagen

Standort

16928 Pritzwalk

Betreiber

STORE&GO Projektpartner

Kategorie

Forschung und Demonstrierung

Nutzungspfad

EE-Stromversorgung, Abwärmenutzung, Methanisierung

Eingangsleistung Strom

1 MW

Betriebszustand

Seit 2018

Kooperationspartner

Uniper Energy Solutions Storage GmbH; Climeworks AG; DBI GUT; DVGW; GWI; HSR Rapperswill; KIT

CO2-Quelle

Biogas- oder Bioethanol-Anlage

Abwärmenutzung

Ja

Art des Elektrolyseverfahrens

Alkalische Elektrolyse

Zielstellung des Projekts

Stärken von PtG analysiert, um Business Case zu genergieren, Investitionssicherheit in Technologie festigen

Förderer

HORIZON 2020

 

Zur Website des Projekts.